Energielexikon

Multinationale Ölkonzerne

Als multinationale Ölkonzerne werden jene privaten oder staatlichen Unternehmen bezeichnet, die weltweit im Mineralölgeschäft tätig sind. Im Gegensatz zu anderen Wirtschaftsbereichen ist die Internationalität in der Mineralölindustrie aufgrund der getrennten geographischen Lage der Erdölfelder- und Verbrauchszentren entstanden.

Da die Rohstoffquellen und die Mineralölmärkte meist durch Tausende von Kilometern voneinander entfernt sind und die Märkte in den verschiedenen Ländern zudem unterschiedliche Nachfragestrukturen aufweisen, waren die Ölgesellschaften schon sehr früh zu einer internationalen Arbeitsweise gezwungen.
Die bedeutendsten privaten und staatlichen multinationalen Ölgesellschaften sind:

  • Saudi-Aramco, Saudi-Arabien
  • Exxon Mobil, USA
  • Petróleos de Venezuela SA (PDVSA), Venezuela
  • National Iranian Oil Corporation (NIOC), Iran
  • Royal Dutch/Shell, Großbritannien + Niederlande
  • BP Amoco, Großbritannien
  • Petróleos Mexicanos (Pemex), Mexiko
  • Pertamina, Indonesien
  • TotalFinaElf, Frankreich
  • Kuwait Petroleum Corporation (KPC), Kuwait

Zurück zur Übersicht

IWO
Willi Walter
Reimann Solar

Kundenbetreuung

Fragen zur Heizölbestellung?

0800 - 422 700 0

info@bueker-mineraloel.de