Energielexikon

Rohölprovenienzen

Rohöle aus verschiedenen Vorkommen (Provenienzen) weisen unterschiedliche Qualitätsmerkmale auf. Als Qualitätsmaßstab werden international u. a. die API-Grade als Ausdruck der Dichte verschiedener Rohölsorten verwendet.

Beispiele für Rohölsorten mit unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen:

Land (Rohölsorte) (-->) API-Grade Schwefelgehalt (Gew.-%)
Saudi-Arabien (Arabian Heavy) rd. 28 rd. 3,0
Iran (Agha Jari) rd. 34 rd. 1,4
Libyen (Zueitina) rd. 35 rd. 0,2
Nigeria (Forcados) rd. 31 rd. 0,2
Venezuela (Tia Juana) rd. 27 rd. 1,5
Norwegen (Ekofisk) rd. 36 rd. 0,2
Nordsee (Brent) rd. 38 rd. 0,3

API° < 20 = schweres Rohöl; API° 20–34 = mittelschweres Rohöl; API° > 34 = leichtes Rohöl

Aus leichten Rohölen lassen sich überdurchschnittlich hohe Benzinanteile gewinnen, während schwere Rohöle im Allgemeinen zu einem höheren Anteil an schwerem Heizöl führen. Diese Qualitätsunterschiede spiegeln sich auch in den Rohölpreisen wider.

 
Anteile in %
Rohölsorte Gase Benzin Mitteldestillate Rückstand
Arabian Heavy (Saudi-Arabien) 1,6 15,9 26,0 56,5
Agha Jari (Iran) 1,7 20,3 30,0 48,0
Zueitina (Libyen) 1,0 22,0 39,0 38,0
Forcados (Nigeria) 0,8 17,2 45,0 37,0
Tia Juana (Venezuela) 1,0 10,0 29,0 60,0
Ekofisk (Norwegen) 1,3 22,7 32,0 44,0
Brent (Nordsee) 2,3 34,5 24,7 38,5

Zurück zur Übersicht

IWO
Willi Walter
Reimann Solar

Kundenbetreuung

Fragen zur Heizölbestellung?

0800 - 422 700 0

info@bueker-mineraloel.de