Energielexikon

Schwefelwasserstoff

Schwefelwasserstoff ist ein farbloses, gesundheitsgefährdendes Gas, das u. a. bei Fäulnisprozessen von Eiweiß entsteht und daher faulen Eiern den charakteristischen Geruch verleiht. Es entsteht als Primärprodukt bei der Entschwefelung von Mineralölen und wird in Schwefelanlagen nach dem Clausprozess (Clausanlage) in elementaren Schwefel (gelb, fest, geruchlos) als Rohstoff für die chemische Industrie umgewandelt.

Zurück zur Übersicht

IWO
Willi Walter
Reimann Solar

Kundenbetreuung

Fragen zur Heizölbestellung?

0800 - 422 700 0

info@bueker-mineraloel.de